Freitag, 27. April 2012

San Sebastián - Bars

Tell me if I'm wrong, but if I recall correctly, Donostia is the city with the most bars per person in whole Europe - the Basque just love to spend all of their free time outside drinking Zurrito (really small beer) and eating Pintxos (see below)


Just in front of the Zurriola beach lies the Ondarra Bar. It's THE in-spot for surfers and the cool crowd of Donosti.. it's a bit rustic and familiar with really nice people.

In the cellar of Ondarra is the disco 16bis

Etxekalte is located at the port of Donosti and a famous and well visited Jazz Club

This is the inside of the Bar Kursaal, close to but not inside the Kursaal cubes. Here you can see the decoration for one of the annual Zinemaldias (the local but famous Film Festival)

This used to be Leize Gorria, the red cave, but sadly it closed its doors in 2011. It was the most grungy, alternative, a bit dirty and anarchist place in the whole city with many live concerts.

 Don't steal or lie to the governments because they don't like the competition

Le Bukowski is in the quarter Egia. There are many really good live concerts; it's really basque and alternative and no-one minds if you smoke pot inside

Juantxo is the most known place to get a good but cheap bocadillo (a typical Spanish sandwich normally made of baguette). It's always full of people ordering food they usually take outside; at special events as the Jazz Festival or one of the other festivities it's nearly impossible to get in. And you should now some euskera because the waiters tend to ignore the Spanish language

Inside Juantxo: The bar is stuffed with Pintxos. Pintxos is the most typical thing of Donosti (and the whole Basque country, but mostly Donosti). It basically is a peace of bread with some ham oder fish or something on top. The Donostiarra take this pretty seriously: there are many competitions and people get really creative to overtrump each other

This bar is close to the famous Maria Cristina hotel where during the Zinemaldia nearly all of the stars reside. The walls are covered with pictures and autographs of the actors who visited this small café.

Another bar with pintxos. In every bar you can either take a plate and choose some of the cold ones or you ask the waiter for "pintxos calientes" directly from the kitchen

Mittwoch, 25. April 2012

Quotes

Life can only be understood backwards; but it must be lived forwards.

Man soll das Leben vorwärts leben und rückwärts interpretieren.
 

Søren Aabye Kierkegaard
 

Montag, 23. April 2012

San Sebastián - La Concha

Out of the three beaches in Donosti, La Concha bay with its length around 1,5 km is the most famous one. Below the promenade is the well known and fancy disco Bataplán.


As you can see it gets pretty crowded in summer


 The Monte Igeldo
 Beautiful lanterns at the promenade

There's the town hall






 La Perla restaurant


Sonntag, 22. April 2012

Quotes

Everything that happens once can never happen again. But everything that happens twice will surely happen a third time.

- Paulo Coelho

Samstag, 21. April 2012

Luminale II

Luminale Vol. I

Und noch 'ne Ladung...

 Am Römer

 MyZeil

 Futuristische Gebilde vor der Börse

 Hauptwache



Mein persönlicher Favorit: Das Literaturhaus

Freitag, 20. April 2012

Theplacetobe

Weissadlergasse 3
ThePlaceToBe
Montag - Donnerstag 12:00 - 01:00
Freitag + Samstag 12:00 - 02:00

Die Wohnzimmerkneipe Theplacetobe mitten in der Frankfurter Innenstadt wird bevölkert von meinen "heißgeliebten" HfG-Studenten-Slash-Wannabe-Berlinern. Nichtsdestotrotz ist es eine wirklich nette Alternative zum Café Karin (wenn dies wieder mal voll ist oder man einfach eine etwas barigere Atmosphäre erwünscht) und vor allem natürlich zu Spießerbars wie dem benachbartem Walden. Die Inneneinrichtung ist recht originell und bunt, mit vielen Blumen und Farben, das Publikum wie erwähnt sehr szenig, aber zum Glück nicht zu aufdringlich it-mäßig und die Getränkekarte recht umfangreich. Auch der Außenbereich ist wirklich nett gestaltet mit zusammengewürfelten, oft auch schon sehr zerschlissenen Möbelstücken.
Wer eine Kleinigkeit essen möchte, kann sich an die zumeist freundlichen Barkeeper wenden, die dann ins benachbarte (und eigentlich schon geschlossene) Souper sausen und schnell eine schmackhafte Suppe vorbereiten. 
An der Theke selbst gibt's Süßigkeiten für 10 Cent das Stück (erinnert mich ans StilBruch..) zum Selbernehmen und -bezahlen, netterweise ohne Kontrolle sondern auf Vertrauensbasis, und einzelne Zigaretten für die Wenigraucher für 40 Cent die Kippe.
Einziges Manko ist, dass trotz vieler Getränke die Bierauswahl gen Null geht. Außer Beck's und Beck's Gold für 2,50 € die Flasche gibt es nur noch Berliner Weiße mit Waldmeistergeschmack - wer's mag... - und das war's dann leider auch schon.

Fazit: Minuspunkt Bier, aber Beck's ist ja zum Glück immer trinkbar, sonst wunderbar zentral gelegen, sehr in aber nicht zu aufgesetzt sondern eher atmosphärig, im allgemeinen eine wirklich nette, gemütliche Bar, die man immer wieder gerne besucht!



Ein paar Photos sind leider etwas dunkel, aber man kann's erkennen: Die Süßigkeiten

Wandmalerei

Selbst die (Unisex!-)Toiletten sind ein Hingucker

Follow the white rabbit...


 Die Maus mit Rädern; der beste "Stuhl" im ganzen Laden!

Mittwoch, 18. April 2012

Luminale 2012

Zwischen dem 15. - 20. April findet die diesjährige Luminale statt; hauptsächlich in Frankfurt, aber auch in Mainz, Offenbach und Umgebung. Zahlreiche Gebäude werden mit eigenen Lichtinstallationen "illuminiert".

luminale.de - Informationen, vor allem über Bus- und Straßenbahnlinien zu den verschiedenen Orten

Diese historische Straßenbahn genannt "Luminale-Express" fährt abends stündlich die einzelnen Stationen ab, Start- und Zielpunkt ist die Messe (wie hier auf dem Bild); der Bus fährt zum Glück öfter, nämlich alle 10 Minuten


Wasser und Farben im Palmengarten
Im Gewächshaus
Geburt und Sterben dieser... Quallenblumen? Sehr schöne Installation


Unglaublich: ein holländisches Pärchen klebt jeden dieser Löwenzahnsamen einzeln (!!) auf die LEDs. Da sie das schon seit sieben Jahren betreiben, sind sie schneller geworden: während sie früher für eine Lampe den ganzen Tag brauchten, sind's heute "nur" noch vier Stunden... Wahnsinn!


Zahlreiche Banken erstrahlen am Opernplatz in abwechselnden Farbtönen