Freitag, 28. Juni 2013

Song of the Week: Ton Steine Scherben - Der Traum ist aus

Die (West-)Berliner Ton Steine Scherben sind wohl DIE linkspolitische Rockband Deutschlands der 1970er und 80er Jahre, die sich mit Liedern wie "Macht kaputt, was euch kaputt macht" unsterblich machten. Viele ihrer politischen Aussagen werden noch heute als Slogans auf Demonstrationen und dergleichen verwendet. Gemanaget wurden sie übrigens zeitweise von der Grünen-Politikerin Claudia Roth.

Der Sänger Rio Reiser hatte später auch als Solokünstler großen Erfolg. Er verstab 1996.


Der Traum ist aus (1972)
zu finden auf "Keine Macht für Niemand"

"Gibt es ein Land auf der Erde, wo der Traum Wirklichkeit ist? Ich weiß nur eins und da bin ich sicher: dieses Land ist es nicht!"



Live in Hamburg 1982


Quotes



Kurt Vonnegut - A Man Without A Country

Mittwoch, 26. Juni 2013

Das Manolya schließt



Einige werden es schon auf Facebook gelesen oder den Aushang am Laden bemerkt haben: das Manolya in der Habsburger Ecke Sandweg schließt. Letzter Abend wird nach 21 Jahren Samstag, der 13. Juli sein. Grund hierfür ist mein geliebtes Schlagwort, die Gentrifizierung Frankfurts. Die Mietanhebung ist so astronomisch, dass sie auch für Bornheim nicht gerechtfertigt ist. "Gentrifizierung – welchem Frankfurter Bürger ist der Begriff noch ein Fremdwort? Bornheim gehört in unserer Stadt zu einem der davon am meisten betroffenen Stadtteile. Der ein oder andere ahnt schon worauf wir hinauswollen… unser Boot wurde gekapert, die Segel werden eingefahren, kurz: wir machen zu.", steht auf Facebook. 

Mit aller Ruhe suchen wir bald nach einem neuen Standort.

Da der Facebooktext von mir stammt, werdet ihr hier an dieser Stelle bei Neuigkeiten informiert. Alternativ könnt ihr dies in FB erfahren oder euch in die Mailingliste eintragen (mir einfach keine kurze E-Mail schicken).

Schade um eine weitere Traditionskneipe, die die Pforten (vorerst) schliessen muss. Bald ist die Gastro- und Clublandschaft Frankfurts vollständig in der Hand von Hans Romanovs, Ardi Goldmans und Mo Rahimis und Sadi Sanlavs. Horrorvorstellung!

Wohnen in Frankfurt..

Die einzigen, die bei der Preiserhöhung noch dreister sind als Hausbesitzer und Vermieter ist der RMV.  "Der RMV begründet die Preissteigerungen mit gestiegenen Kosten für Personal und Energie. Auch das ist eine turnusgemäße Aussage." (Zitat Journal
Der RMV hofft wohl, dass sich bei jährlicher Anhebung Gewohnheit ein- und das Gegrummel der Bürger abstellt.

Dienstag, 25. Juni 2013

Veranstaltungstipp: Eröffnungsfest Frankfurter Garten

Wer? Frankfurter Garten
Wo? Danziger Platz
Wann? 28. Juni, 15:00 - 21:00
Mit? Baby Shoo Entertainment, Jan Hagenkötter, KRS

Der Frankfurter Garten ist eine in diesem Jahr ins Leben gerufene Gemeinschaft, die auf dem Danziger Platz im Ostend überwiegend Nutzpflanzen gemeinsam verpflanzt hat. "Der Frankfurter Garten ist ein öffentlicher Raum, der zum Teilhaben und Mitmachen einlädt. Ob Nachbarn und Anwohner im Frankfurter Ostend, Frankfurter Schüler, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Beschäftigte aus der Umgebung, interessierte Bürger oder Besucher aller Nationalitäten: sie alle treffen sich hier – zum Gärtnern, Entspannen und Genießen.", heißt es auf der offiziellen Webpräsenz
Dieses Wochenende wird zum Eröffnungsfest eingeladen. Ab 15:00 Uhr gibt es verschiedene Aktivitäten wie beispielsweise Workshops rund um den Garten, nachmittags gibt es verschiedene DJs und Live-Acts.


Bild von Frankfurter Garten

Montag, 24. Juni 2013

Veranstaltungstipp: KönICHreich - Tatbestand: PINK

Wer? KönICHreich (immer legendäre Partys!)
Wo? Berliner Straße 74 (Ex-Monza)
Wann? 05. Juli ab 23:00
Mit? Live-Acts Powermode (Toca 45) aus Köln, BadKat aus Berlin und aus Frankfurt die DJs Drew & Birdy, Flotze 2.0 von Ravebotta, Markus Liebenau und ImJuni vom Club Kiew/SIKS
Facebooklink

"Radikal Pink, heißt es wenn könICHreich seit nun mehr als 9 Jahren in Erscheinung tritt. Für die einen Provokation, für andere eine subversive Farbe des Widerstands. Kunst?, totale Modifikation des bestehenden Raums, bestehendes auseinander nehmen und neu zusammen setzen. Fiktion zum träumen oder Irrglaube an eine falsche Realität? PINK als Antwort auf SCHWARZ? SCHWARZ als Inspiration für PINK?"
(Text von KönICHreich)

Flyer zur Veranstaltung von KönICHreich


Bilder von KönICHreich

youTube-Trailer

Samstag, 22. Juni 2013

Freitag, 21. Juni 2013

Song of the Week: The Jezabels - A Little Piece

Viele Musikinteressierte meinen, sie hätten in dieser Hinsicht die Weisheit mit Löffeln gefressen und müssten andere von ihrem tollen Geschmack überzeugen. Ich bin da (leider hrrhrrr) nicht ganz anders. Freitags möchte ich zukünftig je einen Song vorstellen, von dem ich hoffe, er möge auch andere berühren und mehr Bekanntheit erreichen. Dabei versuche ich, in den Musikrichtungen zu variieren.


Den Anfang machen The Jezabels.
The Jezabels sind eine vierköpfige Band, die 2007 in Sydney gegründet wurden. Den Musikstil der Gruppe zu beschreiben, ist nicht ganz leicht. Sie selbst haben ihn mal mit "intensindie" umschrieben, die Stimme der Sängerin Hayley Mary erinnert stellenweise an Kate Bush.
Für mich gehört die Musik der Jezabels nicht zu der Kategorie, die sich beim ersten Hören erschliesst. Gerade das Stück, das ich hier poste, muss man mehrfach abspielen, um einen Zugang dazu zu finden. Das aber macht die Band für mich so interessant.

A Little Piece
zu finden auf Dark Storm (2010)

"All you need is cherry pie, baby"



Live 2012 in Deutschland


Spielplan FSV Frankfurt 2013/14

Das Auftaktprogramm für den FSV klingt im Vergleich schon etwas leichter. Im ersten Heimspiel müssen die Bernemer Zuhause gegen den Aufsteiger KSC ran, danach geht es zum Fastabsteiger 1860 nach München.

1) 19. - 22.07.: FSV Frankfurt - Karlsruher SC                    
2) 26. - 29.07.: TSV 1860 München - FSV Frankfurt           
3) 09. - 12.08.: FSV Frankfurt - VfL Bochum                       
4) 16. - 19.08.: SG Dynamo Dresden - FSV Frankfurt                  
5) 23. - 26.08.: FSV Frankfurt - 1.FC Union Berlin              
6) 30.08. - 02.09.: FSV Frankfurt - SpVgg Greuther Fürth                
7)  13. - 16.09.: FC St. Pauli - FSV Frankfurt                        
8)  20. - 23.09.: FSV Frankfurt - FC Ingolstadt 04                
9) 27. - 30.09.: Fortuna Düsseldorf - FSV Frankfurt            
10) 04. - 07.10.: FSV Frankfurt - FC Erzgebirge Aue            
11) 18. - 21.10.: SC Paderborn 07 - FSV Frankfurt                
12) 25. - 28.10.: FSV Frankfurt - VfR Aalen                           
13) 01. - 04.11.: SV Sandhausen - FSV Frankfurt                           
14) 08. - 11.11.: FSV Frankfurt - 1.FC Kaiserslautern          
15) 22. - 25.11.: FC Energie Cottbus - FSV Frankfurt            
16) 29.11. - 02.12.: FSV Frankfurt - Arminia Bielefeld                
17) 06. - 09.12.: 1.FC Köln - FSV Frankfurt 

Spielplan Eintracht Frankfurt 2013/14

Heute wurden die Spielpläne für die erste und zweite Bundesliga veröffentlicht - Eintracht Frankfurt trifft in den ersten beiden Heimspielen auf die Champions League-Finalisten, Bayern und Dortmund, Auftaktspiel wird auswärts bei der Hertha sein.


1) 10. oder 11.08.: Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt
2) 17. oder 18.08.: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
3) 23 - 25.08.: Eintracht Braunschweig - Eintracht Frankfurt
4) 31.08. oder 01.09.: Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund
5) 13. - 15.09.: SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt
6) 20. - 22.09.: VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt
7) 27. - 29.09.: Eintracht Frankfurt - Hamburger SV
8) 04. - 06.10.: SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
9) 18. - 20.10.: Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg
10) 25. - 27.10.: Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt
11) 01. - 03.11.: Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg
12) 08. - 10.11.: 1.FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt
13) 22. - 24.11.: Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04
14) 29.11. - 01.12.: Hannover 96 - Eintracht Frankfurt
15) 06. - 08.12.: Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
16) 13. - 15.12.: Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt
17) 20. - 22.12.: Eintracht Frankfurt - FC Augsburg

Donnerstag, 13. Juni 2013

Barcelona: Manchester

C/Valdonzella 40 (Metro: Universitat)
Mo-So: 19:00 - 03:00

Wer auf The Smiths und Joy Division steht, kommt an der Manchester Bar im Raval nicht vorbei. Die kleine Bar ist ganz mit englischen Bands im Sinne eingerichtet, voller Bilder, Konzerttickets in der Tischplatte und einer Leinwand, auf der Musikvideos laufen. Zur Happy Hour bis 22:00 Uhr kostet das Pils 1,50 €, danach 2,50 €. Der nette Barkeeper, der auch im Oviso arbeitet, macht uns später darauf aufmerksam, dass das Flaschenbier 0,50 € weniger kostet. Auf Anfrage gibt es auch Knabbereien wie Erdnüsschen umsonst dazu.
Das Publikum ist tendenziell gemischt mit einem gewissen Hipster-Einschlag. Ansonsten ist die Bar nicht wirklich etwas besonderes, aber einfach nett, angenehme Leute, cooler Kellner und rockige Musik in chilliger Atmosphäre, die am Wochenende auch etwas lauter werden kann. Für Brit-Rock-Fans ist es ein Muss, mal vorbeizuschauen.


À la carte.




Mittwoch, 12. Juni 2013

Barcelona: Café Tomate

Mo-Fr: 08:00 - 03:00, Sa+So: 09:00 - 03:00
C/Comte d'Urgell 146 (Metro: Urgell oder Hospital Clínic)

Drei Dinge machen das Tomate besonders: 1) Das landestypische Pan con Tomate (2,00 €) wird hier nicht fertig serviert, man bekommt vielmehr die Bestandteile: geröstetes Brot, eine Tomate und Knoblauchzehen und darf sich dann bei der Zubereitung mehr oder weniger geschickt anstellen; 2) die Kellner sind allesamt freundlich und zu Scherzen aufgelegt, was in Barcelona nicht unbedingt an der Tagesordnung ist und vor allem 3) die Küche hat bis um 2:30 offen - genial, denn hier werden spätestens um 00:00 für gewöhnlich die Bürgersteige hochgeklappt (zumindest in den Restaurants). Ach, noch eine Sache: das spanische Wort "Tomate" das sich in den verschiedensten Sprachen auf der Wand im Inneren befindet, wird auf Deutsch doch ernsthaft mit "Kartoffel" übersetzt und es war noch nicht mal ein Scherz, sondern ein Fehler!

Das Croissant (1,20 €) zum Café con Leche (1,30 €) ist doppelt so groß wie in manch anderen Kneipen hier, verschiedene Teesorten (1,80 €) gibt es auch und flexibel bei der Bestellung sind sie auch. Die zum Jamón de Bellota-Bocadillo (4,50 €) bestellte Guacamole wird problemlos hinzugefügt und mit fairen 0,50 € berechnet.
Auch abends bietet die Karte einiges und netterweise sind nicht nur frittierte Tapas dabei (die nach einer gewissen Zeit ziemlich auf die Nerven gehen). Das Stück Tortilla (3,80 €) ist für die Größe zwar maßlos überteuert, dafür schmeckt die mit Guacamole gefüllte Tomate (7,50 €), die mit Camembert überbacken und geröstetem Schinken verziert ist wirklich gut. Die Guacamole ist die beste, die ich in Barcelona probiert habe, nur muss man anders als beim Bocadillo wegen Geschmacksneutrailisieren Tomate und Weichkäse etwas nachsalzen. Auch an den Oliven (2,50 €) und Pimientos de Padron gibt es wirklich nichts auszusetzen, das Pils gibt's für 2,00 €.
Zum Nachtisch gönne ich mir Coulant de Chocolate (4,30 €), eine Art Schokokuchen gefüllt mit weicher, warmer Schokolade und serviert mit einer Kugel Vanilleeis. Bevor ich das Kunstwerk bekomme, ist es schon implodiert, aber das macht nichts, supersüß ist es allemal immer noch.

Fazit: Wer auch später Hunger hat, ist hier an bester Stelle und wer auf do-it-yourself-Tomatenbrot mit Lächerlichmachgarantie steht sowieso!







Der Kartoffelbeweis.




Bausatz