Dienstag, 30. Juli 2013

Hofheim: El Cilantro

Homepage
Burgstraße 7, Hofheim
Mo-So ab 18:00 Uhr


Beschaulich unter Weinranken kann man im offenen Hof des Cilantros in Hofheim speisen. Ein Blick auf die Karte verrät: neben den Klassikern gibt es auch ausgefallenere Tapas. Mit Hunger wählen wir gleich mehrere aus. Die Tapas sind stark dem deutschen Gaumen angepasst, was in keinster Weise negativ aufstößt – im Gegenteil, anders als die spanische Durchschnittstapa wurde sich hier kreativ ausgetobt. Die Albondigas (6,50 €), die Hackfleischbällchen, schmecken ganz anders als gewohnt und sind mit Nüssen vermengt. Dennoch oder vielleicht sogar deswegen sind sie ausgezeichnet. Die Muslitos del Mar (4,90 €), frittierte Krebsschenkel, sind die gleichen, die man bei jedem Spanier in Deutschland bekommt, tiefgekühlt und frittiert, nichts besonderes, dafür fallen die Patatas Bravas (4,50 €) positiv auf: Auch sie sind eher der deutschen Küche angepasst und teilweise noch mit Schale, wirken mehr gebacken als frittiert und angenehmerweise ist die Soße, die übrigens das auf den Kanaren typische "mojo" ist, seperat. Ungewöhnlich sind die frittierten Zucchinischeiben mit Pinienkernsoße (5,50 €). Relativ geschmacksneutral entfalten sie ihre Würze erst nach einigen Bissen, dann aber umso mehr. Lecker! Die Knoblauchchampignons (5,90 €) schmecken genauso wie die Datteln im Speckmantel (4,50 €) gut, nur die eingelegten Artischocken (4,90 €) sind absolut nicht unser Ding und könnten genauso aus der Dose kommen. Macht nichts, der Rest war dafür umso besser. Das Essen begleiten wir mit 0,3 l Bitburger für 2,80 €.

Fazit: Untypische Tapas, die im Vergleich zum Standardspanier Abwechslung auf den Teller bringen. Schade, dass der Cilantro nicht in Frankfurt Zuhause ist. 









Veranstaltungstipp: KönICHreich - Sternstaub

Wer? KönICHreich
Wo? Berliner Straße 74
Wann? Freitag, 16. Juli ab 23:00 Uhr
Wieviel? vermutlich 8,00 Euro

KönICHreich legen sich momentan mächtig ins Zeug! Nebst vieler Outdoorveranstaltungen und der Frida gibt es in Bälde innerhalb kürzester Zeit die nächste Veranstaltung im Ex-Monza.

"Mitten im urbanen Dschungel gibt es Orte, die von Flora und Faune zurück erobert werden. Orte, die kurz vor dem Zusammenbruch stehen. Alte Gemäuer, aus deren Mauern Pflanzen und Blüten sprießen. Besonders jenes Grünzeug, das in Berührung mit dem geheimnisvollen Sternstaub vom PINK PLANET kam. So werden wir unsere Gäste am 16. August in eine unwirkliche Welt entführen. Lasst euch überraschen, welche Welt diesmal auf euch wartet. Musikalisch warten in diese Nacht weltliche Einflüsse aus Klang und Harmonie."

Mit diesem mystischen Text beschreiben die KönICHreicher die Veranstaltung auf der Facebookseite. Sicher ist: Trompetendisko, DJ Noizy Neighbor, Paul&Schokolade und MOnsieur Schnürschuh samt der DJs Julius und Philipp sorgen für einen Abend feinster elektronischer Musik.





Bilder von Könichreich

Montag, 29. Juli 2013

rheinmaintv - Frankfurt Teil 2


Teil zwei der Stadtteilserie von rheinmaintv, heute mit:

Eckenheim: Feuerwehr, Jüdischer Friedhof, Vereinsleben
Gallus: Tevesgelände, Adlerwerke, FAZ
Niederrad: Reitverein, Nestlé, Wäldchestag

Veranstaltungstipp: Europameister!

...da werden wir Fußballeuropameister und keinen interessiert's? Unsinn! Am heutigen Montag um 15:00 ist der große Empfang der Damenfußballermannschaft auf dem Römer. Wenn die blöden Männer schon nicht kommen, feiern wir umso mehr mit den Frauen!

Sonntag, 28. Juli 2013

Veranstaltungstipp: Fahrradflohmarkt

Wo? Danziger Platz
Wer? Frankfurter Garten?
Wieviel? Nichts
Wann? Sonntag, 11. August von 12:00 - 20:00 Uhr

Der neu eröffnete Frankfurter Garten legt sich mächtig ins Zeug.

Wie genau es funktioniert, das erklärt der Garten auf der Seite des Facebookevents:

"Privatpersonen können am Tag des Flohmarktes ein oder mehrere Fahrräder und Komponenten einbringen, das heißt beim FIXIESTUBE Verkaufsteam abgeben, sowie einen Mindest- und einen Wunschpreis definieren. Der Verkäufer/Die Verkäuferin muss nicht selbst am Flohmarkt anwesend sein. Wenn sich also ein Käufer für das Rad interessiert, und im definierten Preisbereich kauft, dann nimmt das FIXIESTUBE Verkaufsteam den Kaufpreis entgegen, und zahlt den Kaufpreis an den Verkäufer aus. Der Verkäufer erhält also entweder sein Fahrrad zurück, wenn dieses nicht verkauft wurde, oder er erhält den Verkaufpreis ausgehändigt.
Um den Personal-Aufwand an den Tagen der Flohmärkte abdecken zu können, ist vom Verkäufer eine geringe Verkaufsprovision zu entrichten, die nur dann eingehoben wird, wenn das eingebrachte Rad auch verkauft wurde und sich je nach Höhe des Verkaufwertes richtet (5% bis €50,-, 10% bis € 250,-, 15% über €250,-)."

Quotes

"Der Glaube an eine größere und bessere Zukunft ist einer der mächtigsten Feinde gegenwärtiger Freiheit."

Aldeous Huxley

Freitag, 26. Juli 2013

Song of the Week: Miss Kittin feat. Detroit Grand Pubahs - After School Special

Miss Kittin ist eine französische DJane, die in der Electroszene Bekanntheit erlangt hat, die ebenfalls elektronische Kombo Detroit Grand Pubahs kommen, wie der Name schon vermuten lässt, aus Detroit, Michigan.

In "After School Special" geht es um ein junges Mädchen, das aus ihrem langweiligen Dorf entkommen möchte und dadurch in die Prostitution rutscht. Das Lied beschreibt ihren Werdegang und ihre Arbeit.
Ich persönlich hab statt "She earns a lot of cash without working" immer "She burns a lot of cash without working" verstanden, was semantisch natürlich unsinnig ist, mir dadurch aber erst recht gefallen hat.

"After School Special" auf "Funk Y'All" von Detroit Grand Pubahs (2001).



Donnerstag, 25. Juli 2013

Barcelona: Mariatchi

C/Còdols 14 (Metro: Liceu)

Das Mariatchi, das versteckt in den Gassen des Gòtic liegt, nennt sich auch die "Manu Chao-Bar", denn angeblich schaut genau dieser öfter vorbei und lässt sich auch mal zu einem spontanen Jam überreden. Ich persönlich hatte leider nicht das Glück, in Anbetracht der Inneneinrichtung kann ich mir das aber trotzdem gut vorstellen.
Das Mariatchi ist eine sehr, sehr kleine und sehr, sehr bunte Bar, das Publikum entsprechend alternativ. Das Pils (Moritz) gibt es für erschwingliche 2,50 €, außerdem kann man sich auch an dem kräuterigen Hausschnaps gut tun oder Honig, CDs und T-Shirts erwerben. Alles in allem ist das Mariatchi eine unaufgeregte, aber chillige Bar, die ich gerne besuchte.














Bembelboot Petition

Pro oder contra Handkäs' am Main?

Für's Bembelboot unterzeichnet ihr hier.

Mittwoch, 24. Juli 2013

Veranstaltungstipp: Rotlintstraßenfest

Wer? DIE GRÜNEN im Nordend
Wo? Rotlintstraße
Wann? 31. August von 14:00 bis 23:00 Uhr
Wieviel? Nichts

Gleichzeitig mit dem Koblenzer findet am 31. August auch das Rotlintstraßenfest statt, das dieses Jahr sein 30. Jubiläum feiert. Bücherstände und Flohmarkt der Anwohner en masse werden dem Wühlwütigen hier geboten.

Video: rheinmaintv - Frankfurt Teil 1


Richtig nett gemachte Dokuserie über die Viertel Frankfurts, gefunden im youtube-Kanal von rheinmaintv.

In dieser Folge:
Riederwald samt Eintracht, Architektur und Abenteuerspielplatz
Rödelheim samt Possmann, kulinarischen Besonderheiten und Sinn-Uhren
Eschersheim samt Shanty-Chor, Geigenbauer und Batschkapp

City Kiosk Yok-Yok

Facebook
Münchner Straße 32 (Bahn: Hauptbahnhof oder Willy-Brandt-Platz)
Mo-Do 10:00-02:00, Fr-So 10:00-05:00

Hat mich stark an Hamburg erinnert, vielleicht auch an das Orange Beach im wasserfreien Kleinformat: Der Yok-Yok Kiosk im Bahnhofsviertel bietet inzwischen mehr als nur Bier zum mitnehmen. Zahlreiche Bierkästen fungieren als Sitzgelegenheiten und so hocken bei gutem Wetter die jungen Hipster neben den alten Türken auf dem Gehweg und geniessen ihre Kaltgetränke, Nachschub billig und direkt vor Ort (wer auf's Klo muss, findet den Weg in das Plank direkt nebenan). Die unprätentiösten Orte sind meistens die angenehmsten. Außerdem verteilen die Betreiber Wassermelonenstücke an ihre Gäste. Nett!






Dienstag, 23. Juli 2013

Kronberg

Eine erstaunliche Perle: Kronberg im Taunus

Ein Stück (echte) Berliner Mauer

Süße Gässchen

Just Married



Steuerzahler





Veranstaltungstipp: Koblenzer Straßenfest

Wer? SiKS
Wo? Koblenzer Straße, Gallus
Wann? 31. August
Wieviel? Nüscht

Bereits zum 9. Mal organisiert die Stadtteilinitiative Koblenzer Straße ihr Straßenfest, das den Status als Geheimtipp schon lange hinter sich gelassen hat. Mit Fresständen, Anwohnern, die Krimskrams verkaufen, Planschbecken und Bühne gibt es für jeden Geschmack was zum feiern, schnabulieren und verweilen.

Montag, 22. Juli 2013

Video: Frankfurt kreativ entwickeln


Source: Vimeo
Länge: 14:18 Minuten

NektarDesign, das sind Cem Yücetas und Adam Dobriec, ziehen durch die Straßen und befragen Künstler, Kreative und Frankfurter Bürger, unter ihnen Hans Romanov, zu den Möglichkeiten, die sich in Sachen Gestaltung und Freiräume für Kreative bieten (oder eben nicht bieten...) und allgemeiner, ob man diese Stadt überhaupt als eine kreative bezeichnen kann.

Frankfurter Street Art-Update

Is it?



Insufficient.







Veranstaltungstipp: Auge-Tattoos

Wer? Auge Tattoostudio
Wo? Orange Peel
Wann? 31. August ab 21:00 Uhr
Wieviel? 12 VVK (Auge Tattoos, Sandweg 46), 15 AK

Auge lädt zum Jubiläum: 30 Jahre Auge-Tattoos! Mit dabei zahlreiche DJs und LiveActs, alles im Orange Peel auf der Kaiserstraße.

 Bild von Auge Tattoos

Freitag, 19. Juli 2013

Veranstaltungstipp: Yam Yam Show

Wer? Yam Yam
Wo? Naxoshalle in der Wittelsbacher Allee
Wann? 27. (10:00-20:00) und 28. Juli (10:00-18:00)
Wieviel? 5,00 € Eintritt, ermäßig 3,50 Euro
Link


Erste Auflage der Lifestyle-, Design- und Fashion-Messe mit über vierzig Ausstellern, junge Kreative und neue Designer aus ganz Deutschland, darunter die Frankfurter Labels Stoff aus Frankfurt und Affentor. Musikalisch unterlegt wird das ganze von Whiskeydenker, The Munitors, We Save Hip Hop, Fuego Fatal, Projektionista, HWSD und NMBR4. Den Veranstaltern zufolge sollen die zwei Tage "der Treffpunkt urbaner Subkultur in Frankfurt" werden. Nun denn!




Bilder von Yam Yam

Song of the Week: Baz Luhrmann - Sunscreen

Baz Luhrmann ist ein bekannter Regisseur weniger, aber außergewöhnlicher Filme, darunter die absolut geniale Verfilmung von "Romeo und Julia" und die ganz gute Verfilmung von "Der große Gatsby". Mit der Vertonung einer Kolumne wurde er 1999 berühmt. "Everybody's Free (to wear Sunscreen)" basiert auf der Kolumne aus dem Jahre 1997 von Mary Schmich, einer Journalistin der Chicago Times und Pulitzer Preisträgerin seit 2012. Ihr Text und somit auch der Songtext ist hier nachlesbar.


Nur ein exemplarisches Zitat rauszusuchen ist in dem Fall unmöglich, also lieber ein Best Of:

* Sometimes you're ahead, sometimes you're behind. The race is long and, in the end, it's only with yourself.
* The most interesting people I know didn't know at 22 what they wanted to do with their lives. Some of the most interesting 40-year-olds I know still don't.
* Dance, even if you have nowhere to do it but your living room.
* Understand that friends come and go, but with a precious few you should hold on.
* Live in New York City once, but leave before it makes you hard.
* Be careful whose advice you buy, but be patient with those who supply it.



Donnerstag, 18. Juli 2013

Veranstaltungstipp: Handmade Markt im Grünen

Wer? Handmade Markt im Grünen
Wo? Alter Flugplatz Bonames (Am Burghof 55)
Wann? 28. Juli, 11:00-18:00 Uhr
Wieviel? Umsonst, besondere Aktionen ausgenommen
Link


Auf dem zweiten Handmade Markt stellen insgesamt 80 Designer und Kreative ihre Werke aus. Unter anderem gibt es Mode, Accessoires, Fotokunst, Design und Kulinarisches zu bewundern, kaufen, verköstigen. Zusätzlich gibt es Vorführungen und verschiedene Angebote zum Mittmachen (s.u.).
11 bis 18 Uhr Handmade Markt im Grünen
11 bis 16 Uhr Sommerwerkstatt „ stadt in bewegung“
12 Uhr Mittsommer-Wildkräuter Führung ca. 1,5 Std./ € 6,- p.P.
Ab 14 Uhr "wilde Köstlichkeiten" am Stand der Kräutervielfalt
14:30 Uhr Outdoor-Yoga (mit Budokon Elementen)
15:30 Uhr Outdoor-Challenge (Funktionales Training)
16 Uhr Mittsommer-Wildkräuter Führung ca. 1,5 Std./ € 6,- p.P.
16:30 Uhr Outdoor-Yoga (mit Budokon Elementen)
17:30 Uhr Outdoor-Challenge (Funktionales Training)
Ab 18 Uhr Green Table Dinner

Bild von Handmade Markt im Grünen

Brillenbären, Brüllaffen, Senioren-Kaffee

Vollste Zustimmung in allen Punkten zu den Kollegen von OkayFrankfurt



Mittwoch, 17. Juli 2013

Kleine Anna

Homepage
Mainzer Landstraße 111 (Bahn: Hauptbahnhof oder Messe)
Mo-Fr 08:00-17:30, Brote bis 16:00

Die "Kleine Anna" ist ein Laden, den ich schon seit längerem unbedingt Mal testen wollte. Da ich um die Ecke jetzt mein Praktikum mache, freue ich mich, in den Mittagspausen öfters dort vorbeizuschauen. Das Konzept ist simpel: Brot mit Aufstrich. Klingt langweilig? Gar nicht! Denn die Auswahl der Beläge für das Brot ist groß und lecker. Da gibt es Avocadocreme oder Spinat, es gibt Ziegenkäsetaler oder meinen bisherigen Favorit, die Dattelcreme. Dazu wird die Schnitte auf Wunsch garniert mit rohem Schinken, Edamer oder dergleichen. Man kann das Brot als Doppeldecker bestellen (halb für 3,00 €, ganz für 5,50 € und immer automatisch mit Ruccola) oder geröstet für 2,30 €. Ich empfehle letzteres, die Sandwichs machen nämlich satter als erwartet, während man von den gerösteten Scheiben mehrere verschiedene Geschmacksrichtungen testen kann. Besteck, Servietten und am besten ein Wasserhahn samt Seife sind Pflicht während und nach dem Verzehr!
Für den Nachtisch gibt es einzelne Süßigkeiten wie beim Kiosk für 10 bzw. 20 Cent das Stück, günstigen Kaffee oder Kuchen aus dem Glas (ja wirklich, sieht aus wie ein Einmachglas). Sitzen kann man in dem kleinen Lokal drinnen an Stehtischen oder draußen auf Bierbänken. Die gesamte Einrichtung ist liebevoll gestaltet, das Personal freundlich und mit großer Klappe, wie ich's mag.
 
Fazit: Rundum gut. Hier bewährt sich der Spruch "manchmal ist weniger mehr". Nur Vorsicht: schon ab 16 Uhr gibt es keine Brote mehr!